Einlagensicherung

Information zur Einlagensicherung:
Das niederländische Einlagensicherungssystem garantiert jedem Anleger einen Einlagenschutz bis zu einem Betrag von € 100.000.- zu 100%. Diese Regelung gilt für alle Kunden der DHB Bank, unabhängig von der Nationalität der Kunden bzw. den Standorten der Filialen der Bank. Diese Regelung gilt unabhängig von der Ursache oder dem Ursprung der Nichterfüllung der finanziellen Verpflichtungen der Banken.

Neuregelung
Entschädigungen wurden bislang von den beteiligten Banken, nach Eintreten eines Schadenfalles geleistet. Die Erfahrungen aus der Finanzkrise haben jedoch gezeigt, dass diese Form der Sicherung nicht mehr adäquat ist. Das System wird dahingehend verändert, dass die beteiligten Banken ab Juli 2012 bereits vorab regelmäßig entsprechend ihrer Einlagenhöhe in einen gemeinsamen Fonds einzahlen, statt nach einem Schadensfall mit dem Gesamtschaden konfrontiert zu werden.

Die DHB Bank ist Mitglied im niederländischen Einlagensicherungsfonds DGS. Eine Liste der zugehörigen Institute finden Sie hier.

Heimatstaatprinzip
Das Heimatstaatprinzip der Bankenaufsicht innerhalb der EU gilt auch für die Teilnahme an Einlagensicherungsregelungen. Dies bedeutet, dass Einlagen bei Filialen in anderen EU-Ländern nach den Regeln des Heimatstaates der betreffenden Bank garantiert sind.

Anpassung der Sicherungsgrenze
Nach der EU-Richtlinie wird der Mindest-Garantiebetrag in regelmäßigen Perioden von 5 Jahren überprüft und falls erforderlich an die wirtschaftlichen Entwicklungen, z.B. durch Preisänderungen, angepasst. Der Garantiebetrag des niederländischen Einlagensicherungssystems kann entsprechend der EU-Richtlinie geändert werden.
Aktuelle Informationen können Sie jederzeit über unsere Internetpräsenz oder über "De Nederlandsche Bank“ (DNB) abrufen. Geben Sie dort den Suchbegriff "Deposit Guarantee Scheme" ein.


Guthaben sind als Einlagen nach Maßgabe des Einlagensicherungsgesetzes entschädigungsfähig. Nähere Informationen können dem Informationsbogen für den Einleger entnommen werden, den Sie in unserem Formularcenter unter "Allgemeines" finden.
 
Um PDF-Dateien anzuzeigen oder auszudrucken, benötigen Sie den kostenlosen Adobe Reader. Klicken Sie hier um den Adobe Reader herunterzuladen.