FAQ Abgeltungssteuer

Wie hoch ist die Abgeltungsteuer?
Seit dem 01.01.2009 werden auf sämtliche Kapitalerträge, die den Sparer-Pauschbetrag überschreiten, pauschal 25% Kapitalertragsteuer erhoben. Hinzu kommen der Solidaritätszuschlag in Höhe von derzeit 5,5% des Kapitalertragsteuerbetrags sowie eventuell Kirchensteuer (in der Regel 8% oder 9% des Kapitalertragsteuerbetrags). Der Freistellungsbetrag beläuft sich für Alleinstehende bzw. Ledige auf 801 Euro, bei Zusammenveranlagten auf 1.602 Euro. Werbungskosten sind nicht mehr absetzbar.

Wie zahle ich Abgeltungsteuer?
Die Abgeltungsteuer und der Solidaritätszuschlag werden automatisch ermittelt und von der Bank anonym an das Finanzamt abgeführt. Daher braucht der Anleger im Idealfall seine Kapitalerträge nicht mehr in seiner Steuererklärung anzugeben.
Für Sparer, deren persönlicher Steuersatz unter 25 % liegt, besteht die Möglichkeit, zuviel abgeführte Steuern im Rahmen der Steuererklärung mit dem Steueraufkommen zu verrechnen. 
 
Wer muss Abgeltungsteuer zahlen?
Die Abgeltungsteuer in Höhe von pauschal 25% zzgl. Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer wird unabhängig vom persönlichen Einkommensteuersatz des Steuerpflichtigen erhoben. Allerdings nur dann, wenn die Kapitalerträge den im Freistellungsauftrag angegebenen Sparer-Pauschbetrag übersteigen oder wenn keine Nichtveranlagungs-Bescheinigung vorgelegt wird.

Für welche Geldanlagen muss ich Abgeltungsteuer zahlen?
Die zwölfmonatige Spekulationsfrist auf Kursgewinne entfällt für alle seither erworbenen Wertpapiere. Veräußerungsgewinne bzw. –Verluste sind deshalb als Kapitalertrag zu versteuern.Gewinne aus Aktiengeschäften sowie Dividenden werden komplett versteuert und auf den Sparerpauschbetrag angerechnet – das Halbeinkünfteverfahren gilt seit 2009 nicht mehr.
 

  • Diese Cookies sind notwendig für das reibungslose Funktionieren der Website.
  • Diese Cookies sind für die Kommunikation zwischen Ihnen und unseren Systemen über das elektronische Netzwerk notwendig. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte hier.
  • Zusätzlich zu den funktionalen (notwendigen) Cookies verwenden wir auch analytische Cookies, um unsere Website zu verbessern und Ihnen einen effizienteren Service anzubieten.
  • Sie können Ihre benutzerdefinierte Cookies- Einstellungen jederzeit ändern. Über die Browsereinstellungen haben Sie die Möglichkeit Ihre Cookies-Einstellungen zu kontrollieren und zu verwalten.  Nähere Informationen über die Cookies entnehmen Sie bitte hier.
  • Wir benutzen Google Analytics-Cookies, die uns helfen Statistiken über die Besucher unserer Webseite zu sammeln und um unsere Webseite verbessern zu können. Ein Datenverarbeitungsvertrag mit Google wurde bereits unterzeichnet.
  • Ihre IP-Adresse wird anonymisiert, bevor sie in Google Analytics verwendet werden.
  • Wenn Sie es vorziehen, das Analyse-Script vollständig zu blockieren, können Sie hier ein Browser-Plugin (opt-out Plugin) für Google Analytics herunterladen. Mit diesem Plugin werden Ihre Webseitenbesuche nicht mehr von Google Analytics statistisch erfasst.